Erstberatung Neubau: Sie planen den Neubau eines Wohngebäudes und sind sich über das zu erreichende energetische Niveau noch nicht im Klaren? 

Dann gibt Ihnen unsere Erstberatung für Wohngebäude eine gute Übersicht über mögliche Bauteil- und Anlagenkonfigurationen, Förderprogramme und mögliche Zuschüsse/Finanzierungen. Im Rahmen eines etwa einstündigen Beratungsgesprächs (bei uns im Haus) wird anhand erster Planungsunterlagen der Aufbau der Gebäudehülle, der Anlagentechnik sowie die angedachte Nutzung besprochen. Ergänzend werden heutige Mindeststandards, KfW-Anforderungen und gegebenenfalls weitere Anforderungen und Fördermöglichkeiten erläutert.

Energieberatung „Vor-Ort“ (Im Bestand): Sie planen einzelne Bauteile/Heizung, oder das Gesamtgebäude energetisch zu sanieren?

Die geförderte (60% Zuschuss max. 800,- bei Ein- u. Zweifamilienhäuser, max. 1100,- bei Mehrfamilienhäuser) "Energiesparberatung vor Ort" stellt in einem umfassenden Beratungsbericht die Beurteilung Ihres Gebäudes im Ist-Zustand, die Betrachtung Gewerke übergreifender Zusammenhänge, die Erstellung produkt- und firmenneutraler Sanierungsvorläge, die Beratung zu tagesaktuellen Förderprogrammen dar. Dies Beratungsprodukt ist ausschließlich durch zugelassene Energieberater förderfähig.

Vorteile:

Sanierungsmaßnahmen beeinflussen sich gegenseitig, nur wenn die Balance gewahrt bleibt, werden Bauschäden vermieden. 

  • Teils erhebliche Energieeinsparungen und weniger Umweltbelastung
  • neutrale Beratungsleistung ohne weitere Produktkaufverpflichtung
  • Planbarkeit von Sanierungsmaßnahmen (z.B. Heizungsaustausch)
  • bessere Kostenkontrolle durch Kosten/Nutzenvergleich verschiedener Maßnahmen
  • Steigerung des Wohnkomforts
  • Vorbereitung zur Nachweisführung der KfW-Förderprogramme 151/152/430.

In einem ausführlichen Beratungsbericht wird der Ist-Zustand dargestellt. Auf dieser Basis werden Ihnen Energiesparmaßnahmen einzeln für eine stufenweise Sanierung sowie zu Varianten zusammengefasste Maßnahmen zum Erlangen besonderer Förderbedingungen unter Einbezug regenerativer Energieträger dargestellt. Als Bewertungsbasis für die Wirtschaftlichkeit und Amortisation einzelner Maßnahmen dient der Energieverbrauch der letzten drei Heizperioden, so dass sich unter Einbezug behaglichkeitssteigernder Maßnahmen realistische Einsparprognosen treffen lassen. Der Beratungsbericht wird Ihnen abschließend im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs erläutert sowie auf mögliche Fördermaßnahmen und Umsetzungstipps hingewiesen.

Ingenieurbüro Ludewig

Baustatik, Bauphysik, Energieberatung, Blower-Door

Demo

Carsten Ludewig

Dipl.-Ing. (FH) VDI

info@ing-ludewig.de

Tel.: 02941/6574-85

59558 Lippstadt

Kiefernweg 10